DAYS

Donnerstag, 30. September – 21:00 Uhr
Ohne Dialog

Der malaysisch-taiwanesische Meister des Slow-Cinema Tsai  Ming-liang lädt uns nach Bangkok ein. Wir folgen Kang (Lee Kang-sheng) aus seinem Apartment zur Akkupunkturbehandlung für sein Nackenproblem und beobachten Non (Anong Houngheuangsy) beim Beten und Kochen in seiner spartanisch eingerichteten Wohnung. Minimalistische, statische Kameraeinstellungen lassen den Zuschauer in beinahe dokumentarischem Charakter minutenlang eintauchen in den Alltag beider Männer, die Szenen zwischenzeitlich nur pointiert durch Aufnahmen der geschäftigen Großstadt. Tsai schafft es auf eine fast meditative Weise Einsamkeit, Ruhe, Gebrechen, Verlangen und später das unabwendbare Zusammentreffen der beiden Hauptfiguren zu vermitteln.

Die Bilder werden zelebriert und wir sind dazu aufgerufen tief durchzuatmen und uns darauf einzulassen. Dabei kommt der Film fast komplett ohne Dialog aus und bleibt absichtlich ohne Untertitel. Days feierte auf der Berlinale seine Deutschlandpremiere, wo er bereits den Jury Teddy Award gewann.

TWN/FRA 2020

129 Min.

Ohne Dialog

Regie: Ming-liang Tsai
Mit: Kang-sheng Lee, Anong Houngheuangsy u.a.