Let’s watch Sex: Queerfeministisches Pornokino

Samstag, 26. September 2020 – 22:10 Uhr + 00:20 Uhr

Ästhetisch schön erzählt, zeigen die verschiedenen ‚Queerotic Shorts‘ Fantasien und gelebten Alltag, Intimität und Erotik statt nur nacktem Fleisch, flexible Rollen und Rollenspiele. Der Kurzfilmblock erkundet mit allen Sinnen vielfältige Körper und Themen und zeigt mutige Menschen vor und hinter der Kamera, die Einblicke in queer gelebte Beziehungen, Kommunikation und Sexualitäten gewähren.

Einlassen und Zulassen, Lebendigkeit und Gefühle teilen, mit Humor und Gelassenheit Horizonte erweitern: Das queerfeministische Pornokino möchte dazu anregen, sich aus einem neuen Blickwinkel mit queeren Sexualitäten auseinanderzusetzen, Interesse entstehen zu lassen und Fragen zu stellen. Let’s talk about sex, Baby!

Zu später Stunde wollen wir dann noch über das Gesehne mit Claudia Elizabeth Huber, Autorin & Coach für Selbstbestimmte, lustvolle Sexualität, sprechen.

Wir haben aufgrund des großen Andrangs eine zweite Veranstaltung unseres Queerfeministischen Pornokinos in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 00:20 Uhr organisiert – ohne Gespräch, dafür mit Einführung.