Queer Shorts

OV + OmU
Montag, 23. April 2018, 19:00 Uhr

In der Kürze liegt … !?

Auch Fans des zeitlich begrenzten Leinwandvergnügens sollen beim Queergestreift Filmfestival auf keinen Fall zu kurz kommen, und so haben wir mit den QUEER SHORTS – diesmal ausgewählt und zusammengestellt in Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen von den Konstanzer kurz.film.spielen, die Mitte Oktober voraussichtlich wieder im Stadttheater stattfinden werden – auch dieses Jahr wieder ein ganz besonderes Filmevent im Programm, das dem noch immer viel zu selten im Kino zu findenden Kurzfilm eine Bühne (d. h. Leinwand) bietet. Wie kein anderes Filmformat schafft es der Kurzfilm, Lebensweisen und -umstände auf komprimierte und dabei zugleich offene und kreative Weise auf den Punkt zu bringen, und stellt damit nicht zuletzt für die queere Filmwelt eine wichtige Möglichkeit dar, um Sichtbarkeit zu fördern.

Seid also gespannt auf eine wilde Mischung aus kurzen und ganz kurzen Schmankerln der queeren Filmwelt, in der hidden gems neben preisgekrönten Filmen in einer gemeinsamen vielfältigen Show glänzen dürfen und in der das breite Spektrum des queeren Filmschaffens und Lebens abseits von normierten Pfaden auf innovative Arten sichtbar gemacht wird.

 

Unser Programm:

1. Block (81 min)

  • Three Centimetres (GBR/LBN 2018, 9 min, arabische OmeU, R: Lara Zeidan)
  • Rick (DEU 2017, 14 min, deutsche OmeU, R: Jan-Peter Horstmann)
  • Violet and June (CAN 2017, 7 min, englische OV, R: Linnea Ritland) – PUBLIKUMSGEWINNER
  • Millimeterle (CHE 2016, 16 min, deutsche OmeU, R: Pascal Reinmann)
  • Chudala (IND 2017, 15 min, indische OmeU, R: Maaria Sayed)
  • Wren Boys (GBR 2017, 11 min, englische OV, R: Harry Lighton)
  • Buzzcut (USA 2016, 9 min, englische OV, R: Mike Marrero + Jon Rhoads)

2. Block (77 min)

  • The Streets Are Ours: Two Lives Cross in Karachi (PAK/USA 2017, 16 min, mehrsprachige OmeU, R: Michelle Fiordaliso)
  • Scheideweg (DEU 2017, 5 min, deutsche OmeU, R: Arkadij Khaet)
  • The Swimming Club (GBR 2016, 10 min, englische OV, R: Nick Finegan + Ceci Golding)
  • Mine is Yours (Can 2017, 13 min, englische OV, R: Sam Coyle)
  • I have something to tell you (USA 2017, 8 min, englische OV, R: Benjamin Joyner + Dumaine Babcock)
  • Pop Rox (USA 2017, 12 min, englische OV, R: Nate Trinrud)
  • Edmund, The Magnificent (GBR 2017, 14 min, englische OV, R: Ben Ockrent)
Close It