Miss Rosewood

Deutschlandpremiere
Englische Originalversion
Donnerstag, 12. April 2018, 21:45 Uhr

Meet Miss Rosewood! A walking scandal on high heels and self-proclaimed transgender terrorist in New York’s hardcore performance scene.

Miss Rosewood ist selbsternannte Transgender-Terroristin in New Yorks Hardcore Performance Szene, ein Skandal auf High Heels, die einzige Frau mit ausreichend Eiern in der Hose, ein Kondom über den Köpfen von Promis auszuleeren und mit Körperflüssigkeiten um sich zu werfen. Sie überrumpelt die Zuschauer*innen regelrecht mit ihrer Performance.

“Miss Rosewood” ist eine Dokumentation über das Wandeln eines Menschen durch die verschiedenen Spielstätten des Lebens.

Als herausragende Künstlerin und Performerin sprengt Miss Rosewood jegliche Grenzen, während sie mit dem eigenen Körper als Gefängnis ringt. Dabei versteckt sich hinter der Stärke und dem Mut eine sensible Person, die als außerordentliche Darstellerin in der Intensität des Lebens schwelgt, ausgeslassen feiert und gleichzeitig ein sanfter und liebenswürdiger Mensch ist, die sich mit den Hochs und Tiefs ihrer persönlichen Reise auseinandersetzt.

!!Warning!!
!If you think you can not be shocked easily, Think again!
!Some of the scenes could be defined as daring!
!only for adults!

Yolandi Stahl & Pia Göser

DNK 2017
67 min

REGIE: Helle Jensen

PRODUKTION: Helle Jensen, Søren Green

MUSIK: Daniel Friberg Schmidt

KAMERA: Helle Jensen

MIT: Rose Cory, Sharon Cory, Michele Delsol, u.a.

KONTAKT Helle Jensen

Helle Jensen

Helle Jensen

Helle Jensen was born in Singapore to Danish parents. She always had a love of photography and followed her passion to the American Film Institute (AFI) in Los Angeles, graduating with a Master of Fine Arts in Cinematography. For the past 8 years, Helle’s passion project has been following the transformation of New York transgender performer “Rosewood” through her medical, personal and spiritual changes.
Close It